Fragen an den Arzt - Part 6

Tipps für gesunde Ernährung

Ausgewogene Ernährung

Sich richtig zu ernähren ist nicht nur positiv für das Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit des Körpers, sondern schützt auch wirkungsvoll vor Krankheiten und ist deshalb wichtig für die eigene Gesundheit. In der heutigen modernen Gesellschaft ernähren sich jedoch viele Menschen falsch, essen zu viel, zu süß, zu salzig oder zu fett. Oft sind dann sogenannte Zivilisationskrankheiten die Folge: Übergewicht, Diabetes, Metabolisches Syndrom oder Koronare Herzkrankheit.

Wichtig ist deshalb eine ausgewogene Ernährung, bei der der Körper die Stoffe aus der Nahrung optimal für sich verwerten kann. Er nutzt diese Stoffe für den Aufbau und die Funktion des Körpergewebes und als Energielieferant damit die Körperfunktionen aufrecht erhalten werden. Die Bestandteile der Nahrung werden vom Körper "verbrannt" und als Energie freigesetzt. Den Energie- bzw. Brennwert können Sie auf jedem Lebensmittel finden.

Je nach Körperstatur, Gewicht, Größe und körperlicher Aktivität braucht ein Mensch unterschiedliche Mengen an Energie. Als Orientierungswert können für Frauen  etwa 2.000 kcal/Tag genommen werden und 2.500 kcal/Tag für Männer.

Als wichtige Grundstoffe braucht der Körper Kohlenhydrate, Fette und Eiweiße als Energieträger. Des Weiteren müssen jedoch auch andere Bestandteile wie Vitamine, Ballaststoffe, Mineralstoffe und Wasser zu sich genommen werden.