Das gehört in eine Hausapotheke

Das gehört in eine Hausapotheke

Die Hausapotheke ist oft ein Retter in der Not – bei kleineren Blessuren wie aufgeschürften Knien ebenso wie bei schwereren Verletzungen wie Schnitt- oder Brandwunden. Verstauen Sie die Hausapotheke deshalb an einem Ort, der leicht zugänglich ist. Denn bei Erste Hilfe-Maßnahmen kommt es oft auf Schnelligkeit an.

Wer kleine Kinder im Haus hat, sollte die Medikamente aber sicher wegschließen.
Viele lagern ihre Hausapotheke im Badezimmer oder in der Küche. Wegen der oft feuchtwarmen Luft in diesen Räumen sind sie dafür aber eher ungeeignet, weil die Medikamente dann schneller verderben. Besser geeignet ist das Schlaf- oder Wohnzimmer.

Bewahren Sie Verpackungen und Beipackzettel der Medikamente grundsätzlich auf. So behalten Sie den Überblick über das

Ratgeber bei Erkrankungen und Beschwerden

Einnahmeschema und das Ablaufdatum. Arzneimittel, die Ihnen Ihr Arzt verschrieben hat und die Sie nicht aufgebraucht haben, sollten Sie später nicht mehr einnehmen und auch nicht an andere weitergeben.

Checken Sie Ihre Hausapotheke mindestens einmal im Jahr durch. Ersetzen Sie abgelaufene Medikamente und veraltetes Verbandsmaterial. Medikamente verlieren nach dem Haltbarkeitsdatum unter Umständen nicht nur ihre Wirksamkeit, sondern können auch schädlich sein. Manche Arzneien wie Augentropfen halten nur kurze Zeit, nachdem sie angebrochen wurden. Aussortierte Medikamente können Sie meist in der Apotheke abgeben. Jede gute Versandapotheke kann Ihnen helfen, Ihre Hausapotheke schnell und unkompliziert auszufüllen. Sollten Sie Fragen haben, können Sie sich jederzeit an einen Mitarbeiter wenden.

Tipp: Notieren Sie auf dem Deckel der Hausapotheke die Telefonnummer Ihres Hausarztes und die Notrufnummer 112.

Hausapotheke – der Inhalt

Eine gut sortierte Hausapotheke enthält folgende Medikamente und Hilfsmittel:

Arzneimittel

  • Desinfektionsmittel
  • Wund- und Heilsalbe
  • Augentropfen gegen trockene Augen
  • Gel für Insektenstiche, Sonnenbrand, Hautreizungen
  • Schmerz- und Fiebermittel
  • Krampflösende Zäpfchen
  • Mittel gegen Husten, Schnupfen, Halsschmerzen
  • Leichte Beruhigungsmittel (z.B. Baldrian)
  • Mittel gegen Verdauungsbeschwerden wie Sodbrennen oder Blähungen
  • Mittel gegen Durchfall und Verstopfung,
  • Diabetes
  • Gel oder Salbe gegen Prellungen, Zerrungen und Verstauchungen
  • Medikamente gegen Allergien (bei Allergikern in der Familie)
  • Individuelle Medikamente, wenn jemand in der Familie eine bestimmte (chronische) Erkrankung hat

Instrumente

  • Verbandsschere
  • Sicherheitsnadeln
  • Pinzette
  • Dreieckstuch
  • Wattestäbchen
  • Fieberthermometer
  • Zeckenzange
  • Einmalhandschuhe

Verbandsmaterial

  • Sterile Kompressen
  • Mullbinden und elastische Binden
  • Dreiecktuch
  • Pflasterstrips (verschiedene Größen)
  • Heftpflaster (Rolle)
  • Brandwunden-Verbandspäckchen
  • Blasenpflaster

Sonstiges

  • Kühlkompresse (in der Kühltruhe/im Eisfach lagern)
  • Wärmflasche
  • Heilsame Tees wie Kamille, Pfefferminz, Anis
Zusammenfassung
Das gehört in eine Hausapotheke
Name des Beitrags
Das gehört in eine Hausapotheke
Beschreibung
Schnupfen, Erkältung oder Schürfwunde? Die Hausapotheke muss so einiges abdecken. Doch was genau gehört in die Hausapotheke? Infos bei Arzt Check24
Author
Veröffentlichung durch
Arzt Check24
Logo
Teile mich...