Darauf sollten Sie beim Einsetzen von Zahnimplantaten achten

Darauf sollten Sie beim Einsetzen von Zahnimplantaten achten

Unsere Zähne spielen das gesamte Leben über eine sehr wichtige Rolle. Sobald die Milchzähne erst einmal verschwunden sind, gibt es keine zweite Chance auf gesunde Zähne, da diese sich nicht im gleichen Umfang regenerieren können wie Knochen oder Haut. Deshalb ist es wichtig, dass die Zähne gut gepflegt werden, um so lange wie möglich zu halten. Probleme mit den Zähnen gehen oft mit starken Schmerzen einher. Wer sich im Alter trotzdem ein Gebiss anfertigen lässt, weil die eigenen Zähne nicht mehr gut sind, der muss viel Zeit für das Anpassen und das tägliche Einsetzen investieren. Außerdem dauert die Eingewöhnungsphase bei vielen Patienten sehr lange, da das Gebiss nur zeitweise getragen wird. Eine beliebte Alternative sind deshalb Zahnimplantate. Worauf man dabei achten muss und warum der Zahnersatz von Fachleuten in Deutschland eingesetzt werden sollte, möchten wir in diesem Text darlegen.

Wann sind Implantate notwendig?

Natürlich sind Implantate immer erst das letzte Mittel, wenn es keine andere Möglichkeit mehr gibt, um die echten Zähne wieder in einen gesunden und intakten Zustand zu versetzen. Doch bei den meisten Menschen ist es irgendwann soweit, dass Zahnersatz notwendig wird. Selbst bei gut gepflegten Zähnen hinterlässt die Zeit irgendwann ihre Spuren und es muss Ersatz her. Vor allem dann, wenn es sich nur um einzelne Zähne handelt, ist ein Implantat im Vergleich zu einer Brücke meist die bessere Wahl. Das begründet sich bereits durch die deutlich einfachere Pflege. Während die Brücke regelmäßig herausgenommen und gereinigt werden muss, kann das Implantat behandelt werden wie ein eigener Zahn. Auch die Frankfurter Rundschau hat sich diesem Thema umfangreich gewidmet und abgewogen, wann ein Implantat notwendig ist und in welchem Fall eine Brücke zu bevorzugen ist. Da aber jeder Patient individuell ist, sollte das natürlich nur als Orientierung genutzt werden, da die tatsächliche Einschätzung von einem Fachmann durchgeführt werden muss. Wer sich dabei unsicher fühlt, der hat natürlich auch immer die Möglichkeit eine zweite Meinung einzuholen.

Zahn Implantate

Das Ergebnis ist nur so gut wie der behandelnde Arzt

Wer sich für Zahnimplantate entscheiden hat, der muss die entstehenden Kosten ohne Zahnzusatzversicherung selbst tragen. Dabei gibt es oft Angebote, die beispielsweise im Ausland mit günstigen Preisen locken. Und auch in Deutschland gibt es einige preiswerte Angebote. Von diesen ist aber im Regelfall abzuraten, da das Ergebnis nur so gut ist wie der behandelnde Arzt und es gerade bei sichtbaren Zähnen nicht nur auf die Funktionalität, sondern auch auf die Optik ankommt. Gute Zahnzentren arbeiten deshalb mit größeren Teams, die nicht nur aus Zahntechnikern und Oralchirugen, sondern auch aus Implantologen und Prothetikern bestehen. So ist die bestmögliche Behandlung gewährleistet.

Was tun bei Angst vor dem Eingriff?

Viele Menschen haben Angst vor dem Besuch beim Zahnarzt oder in einer Zahnklinik. Dass diese bei einem größeren Eingriff oft noch verstärkt wird ist verständlich. Um den Ablauf trotzdem so einfach wie möglich zu gestalten, sollte die Angst von Anfang an kommuniziert werden. Viele Menschen schämen sich zwar dafür, doch mit diesem Problem sind sie nicht alleine und der behandelnde Arzt kann nur dann angemessen auf den Patienten eingehen, wenn er über die Phobie informiert ist. Weitere Tipps um die Angst vor dem Zahnarzt zu besiegen, haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Zusammenfassung
Darauf sollten Sie beim Einsetzen von Zahnimplantaten achten
Name des Beitrags
Darauf sollten Sie beim Einsetzen von Zahnimplantaten achten
Beschreibung
Zahnersatz ist teuer und oft sind Zuzahlungen nötig. Worauf muss ich bei Zahnimplantaten achten? Wichtige Informationen dazu jetzt bei arzt-check24.com!
Veröffentlichung durch
Arzt-Check24
Logo
Teile mich...