Kann ich durch Schlaf meinen Körper stärken?

Kann ich durch Schlaf meinen Körper stärken?

Schlafmangel lässt uns nicht nur unkonzentriert, matt und gereizt werden, sondern kann in manchen Fällen sogar zu Erkrankungen führen. Das Schlafbedürfnis hängt von jedem Menschen individuell ab. Es gibt jedoch Strategien, mit einem kurzen Nickerchen die Reserven wieder aufzufüllen und Energie zu tanken.

Wer aus beruflichen oder privaten Gründen nachts zu wenig Schlaf hat, kann sich durch ein kurzes Nickerchen am Tag etwas Power zurückholen. Neueste Untersuchen aus Frankreich zeigen sogar, dass Mittagsschlaf das Immunsystem regeneriert und den Stresspegel senkt.

Ausreichend Schlaf für die eigene Gesundheit

Botenstoffe in Urin und Speichel

In den Untersuchungen wurde festgestellt, dass bereits 30 Minuten Schlaf die negativen Auswirkungen von zu wenig Schlaf ausgleichen können. Besonders durch Schlafmangel in Mitleidenschaft gezogene Botenstoffe des Körpers konnten dadurch wieder geregelt ihre Aufgaben übernehmen.

In der Studie wurden elf Männern im Alter von 25 bis 32 hinsichtlich der auftretenden Effekte eines Nickerchens auf das Immunsystem und den Stresspegel hin untersucht. Die Teilnehmer wurden dabei zwei unterschiedlichen Schlafzyklen ausgesetzt –  mit einem Erholungstag dazwischen. In beiden Fällen durften die Männer nachts nur zwei Stunden schlafen, einmal jedoch konnten sie zusätzlich am nächsten Morgen und Nachmittag für jeweils 30 Minuten ein Nickerchen machen. Wie der Körper auf diese kleine Umstellung reagiert, maßen die Forscher anhand von bestimmten Biomarkern im Speichel und Urin – darunter Interleukin-6, Katecholamine, Norepinephrine, Noradrenalin und Dopamin.

 

Stresshormone sinken

Die Ergebnisse zeigen, dass nach einer kurzen Nacht bei den Teilnehmern die Konzentration des Stresshormons Noradrenalin um das 2,5-fache angestiegen war. Die kurzen Schlafphasen am Morgen bzw. Nachmittag ließen die Werte aber wieder sinken. Noradrenalin spielt eine große Rolle bei der Stressreaktion: Es erhöht die Herzfrequenz, den Blutdruck und den Blutzucker. Auch das Immunsystem konnte von dem kurzen Powerschlaf profitieren. So normalisierten sich die Interleukin-6-Werte, wichtige Botenstoffs die das Immunsystem unterstützen.

Fazit: Ein kurzer Mittagsschlaf hilft Ihnen also nicht nur wieder fitter, konzentrierter und ausgeglichener zu sein, sondern ist auch gut für Ihre Gesundheit. Trotzdem sollten Sie darauf achten, ausreichend zu schlafen, denn über einen längeren Zeitraum führt Schlafmangel zu ernsthaften Erkrankungen.

Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Teile mich...