Hautallergien erkennen

Hautallergien erkennen

Was ist eine Haut-Allergie? Ein Haut-Allergie ist eine Reaktion durch eine Substanz, die in Berührung mit der Haut verursacht wird, also eine Hautallergie. Einige Arten von Kontakt-Hautallergien sind Dermatitis, Ekzeme und Nesselsucht. Als eine  Reaktion auf die Hautallergie kann es zu einer Rötung oder Schwellung sogar, Stechen, Brennen oder Blasen oder Juckreiz kommen.

Die Haut ist unser größtes sowie schwerstes Organ. Sie schützt uns und hält unseren Körper zusammen. Erkrankt die Haut oder reagiert allergisch, bildet sich Ausschlag, auch Exanthem genannt. Dieser ist am ganzen Körper möglich und kann unterschiedlich aussehen: Flecken, Pusteln, Bläschen, Quaddeln, Knötchen oder Schuppen bilden sich auf der Haut. Eventuell juckt oder schmerzt der Ausschlag und ist dann besonders lästig.

Hautallergien sind eine der häufigsten Ursachen von Hauterkrankungen. Im Allgemeinen sind sie durch eine Überempfindlichkeit des Immunsystems, die sich nach der Exposition gegenüber bestimmten Stoffen, die sie als schädlich erkennt verursacht. Als Ergebnis dieser Exposition, schüttet der Körper das Immunsystem große Mengen von Antikörpern gegen diese angeblich schädlichen Substanzen zu bekämpfen. Die Freigabe dieser Immunzellen führen kann dann eine Nebenwirkung in anderen Zellen im Körper.

Hilfe bei allergischer Reaktion der Haut

Wie erkenne ich eine Hautallergie?

Viele Menschen suchen im Internet nach Hilfe in Form von Informationen um evtl schon über Erkrankungen Bescheid zu wissen. Hautallergien lassen sich gut erkennen – da sie äußerlich zu sehen sind. Als Tipp können wir Ihnen diese Seite empfehlen, die Ihnen Allergie Hautausschlag Bilder zeigt und Ihnen die Gelegenheit gibt zu vergleichen.

Hier erhalten Sie nicht nur alle wichtigen Informationen zu den verschiedenen Ursachen von Hautallergien, sondern können mit einer Vielzahl an Bildern evtl. eigene Hautallergien vergleichen. Anhand der Fotos kann man die unterschiedlichen Hautallergie Arten erkennen. Wer solche Symptome oder ungewöhnlichen und juckenden Hautausschlag bei sich bemerkt sollte in jedem Fall einen Arzt aufsuchen der Anhand eines Allergietests feststellen kann wodurch die Symptome auf der Haut ausgelöst werden. Kompetent und einfach erklärt, werden die verschiedenen Typen von Hautausschlag erklärt und bieten dem Leser die ersten wichtigen Informationen zur Selbstbestimmung.

Um Hautausschlag bekämpfen zu können, müssen zunächst die Ursachen geklärt werden. Gründe für Ausschlag können harmlos sein. Haben Sie im Moment beispielsweise Stress, kann dieser für Ihre Hautprobleme verantwortlich sein. Außerdem reagiert die Haut oft negativ auf die Einnahme von Medikamenten. So kann ein Exanthem die Nebenwirkung von Antibiotika, Kortison, nichtsteroidale Antivheumiatika wie NSAR-ASS oder Ibuprofen sowie Arzneien gegen Bluthochdruck, Gicht oder Diabetes sein.

Beobachten Sie unbedingt genau, wo sich Ihr Ausschlag befindet, wie er aussieht und ob er sich ausbreitet – nur so lassen sich die vielen Ursachen für Ausschlag eingrenzen. Bildet sich Ihr Exanthem zum Beispiel schmetterlingsförmig links und rechts von der Nase, könnte es sich um Lupus erythematools, eine Autoimunerkrankung, handeln. Andere Ursachen können Allergien, Infektions- und Hautkrankheiten sein. Diese sind im Nachstehenden aufgelistet.

Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Teile mich...