Die richtige Matratze für gesunden Schlaf finden

Die richtige Matratze für gesunden Schlaf finden

In welcher Position schlafen Sie am liebsten? Und welche Körperhaltung bietet Ihnen den größten Liegekomfort? In Bezug auf die bevorzugte Schlafposition unterscheidet man drei Schlaftypen: Seitenschläfer, Rückenschläfer und Bauchschläfer. 

Die meisten Menschen nehmen aber eher eine „stabile Seitenlage“ ein, also halb auf dem Bauch liegend, mit abgewinkeltem Arm und Hand in der Nähe des Kopfes sowie angewinkeltem Knie. In dieser Position ist die Wirbelsäule zwischen Schultern und Becken leicht verdreht und die Muskulatur an der Wirbelsäule wird unterschiedlich stark belastet. Zudem wird in dieser Lage der Kopf seitlich verdreht, was im Laufe der Zeit zu Verspannungen führen kann. Diese Haltung ist also nicht optimal. Doch wie finden Sie nun eine gesündere Schlafposition mit höherem Liegekomfort? Und welche Matratze ist für Ihr Schlafverhalten richtig?

Schlafen Sie gesund

Was ist wichtig für gesunden Schlaf?

Zerwühlte Kopfkissen, starkes Schwitzen und Rückenschmerzen: Schlaf muss nicht immer nur erholsam sein. Wer auf der falschen Matratze liegt, keine optimale Schlafposition hat und auch beim Kissen daneben gegriffen hat, fühlt sich morgens – trotz ausreichender Schlafzeit – wie gerädert.

1. Die richtige Matratze wählen

Egal, wie lange sie schlafen – erholsamer Schlaf hat viel mit der Wahl der richtigen Matratze zu tun. Und die wiederum mit dem Körperbau: Sind Sie eher groß und kompakt gebaut, haben mehr Bauch als Po? Dann sind Sie der H-Typ. Oder doch eher klein bis mittelfroß, mit schlanker Taille und kräftigem Po? Dann wären sie der A-Typ  Bei Rückenschläfern sollten die Schulter und der Kopf nicht zu tief einsinken. Bei Seitenschläfern sollte die Wirbelsäule eine gerade Linie bilden. Mehr Informationen zur Wahl der richtigen Matratze finden Sie auch im neuesten Bericht von Öko Test und Stiftung Warentest.

2. Ein teurer Lattenrost ist unnötig

Die Industrie denkt sich immer etwas Neues aus – auch beim Lattenrost gibt es stets neue Entwicklungen. Experten sagen dagegen klar: "Beschränken Sie sich auf einen starren Lattenrost." Denn die Latten sollen für Belüftung unter Matratze sorgen.

3. Problemfall Kopfkissen

Das Kopfkissen bilden mit der Matratze ein System. Es soll den Kopf stützen, aber nicht abknicken. Wie hoch das Kissen sein muss, hängt von Körperbau und Schlafposition ab. Da das Kissen aber auch nicht so groß sein sollte, dass man mit den Schulter auf dem Kissen liegt, zu empfehlen ist eine Größe von 80 x 40 Zentimetern.

4. Hören Sie auf, Ihr Bett zu machen

Jeder Mensch verliert rund einen halben Liter Schweiß pro Nacht. Wer stark schwitzt, sogar noch mehr. Diese Feuchtigkeit muss verdunsten können – doch das geht nicht, wenn man sein Bett brav gemacht hat. Besser: Die Bettdecke zurückklappen, damit die Matratze lüften kann.

Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Zusammenfassung
Die richtige Matratze für gesunden Schlaf finden
Name des Beitrags
Die richtige Matratze für gesunden Schlaf finden
Beschreibung
Die Wahl der richtigen Matratze spielt für einen gesunden guten Schlaf eine große Rolle. Öko Test und Stiftung Warentest haben einige Matratzen unter die Lupe genommen. Erfahren Sie mehr bei Arzt-Check24.com!
Author
Veröffentlichung durch
Arzt Check24
Logo
Teile mich...